Youngtimer? Oldtimer? Was denn nun?

Oldtimer sind im Moment in aller Munde, als Geldanlage, beliebtes Sammlerobjekt oder einfach aus Spaß an der Freude.

Festgelegt ist eigentlich nur das Alter ab dem ein Fahrzeug als Oldtimer bezeichnet werden darf. Das ist nämlich ab 30 Jahren soweit, ab diesem Alter darf ein Fahrzeug nach einer Prüfung durch eine Prüforganisation das beliebte H-Kennzeichen führen. Das H-Kennzeichen bietet zwei Vorteile, zum einen gibt es eine andere Berechnung der Kraftfahrzeugsteuer und zum anderen darf man auch ohne Feinstaubplakette in eine Umweltzone fahren. Ob und wie ein Fahrzeug ein H-Kennzeichen bekommt, entscheidet der jeweilige berechtigte Prüfer der Prüforganisation. Generell kann man aber sagen, das Fahrzeug sollte weitgehend im originalen Zustand sein. Veränderungen, die zur Bauzeit des Fahrzeuges üblich waren, werden in der Regel anerkannt und stellen kein Problem dar. Verschandelt man zum Beispiel seinen Oldtimer mit LED Tagfahrleuchten, dann sollte es aber schwierig werden mit dem H-Kennzeichen. Auch sollte sich das Fahrzeug technisch in einem guten Zustand befinden, die Prüfung ähnelt eigentlich stark der normalen Hauptuntersuchung. 

 

Fahrzeuge zwischen 15 und 20 Jahren werden gerne als Youngtimer bezeichnet, feste Kriterien gibt es hierfür nicht. 

 

 Wenn Sie sich gerne einen Oldtimer oder Youngtimer kaufen möchten, dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne telefonisch weiter oder Sie kommen direkt mit dem Fahrzeug vorbei, vor oder nach dem Kauf.