Abschmieren ist wichtig!

Warum abschmieren so wichtig ist!

Es gibt zwei Dinge, die wichtig sind für ein langes unbeschwertes Minileben. Zum einem der regelmäßige Ölwechsel  und zum anderen das regelmäßige Abschmieren. 

Aber warum werden Fahrzeuge mit Schmiernippeln zu denen der Mini gehört so selten abgeschmiert? Es liegt einfach daran, dass Abschmieren heute nicht mehr in Mode ist und somit auch kaum bekannt ist. Ältere Autofahrer kennen diese Tätigkeit noch von ihren alten Fahrzeugen. Neue Fahrzeuge haben fast ausschließlich gummigelagerte Fahrwerksbuchsen. Diese müssen zwar nicht abgeschmiert werden, dafür haben sie nur eine begrenzte Lebensdauer. Fahrwerkslagerungen mit einem Schmiernippel hingegen halten bei regelmäßiger Schmierung so gut wie lebenslang. Allerdings hat die Standardautowerkstatt gar keine Fettpresse mehr, da diese nicht mehr benötigt wird bei den neuen Fahrzeugen.

Als guter Minifahrer (aber auch jeder andere Oldtimerfahrer) sollte man also bei jedem Ölwechsel auch mal die Fettpresse ansetzen und für ausreichende Schmierung sorgen.

Was passiert bei mangelhafter Schmierung? Das an der Schmierstelle vorhandene Fett wird alt und zäh. Es erfüllt nicht mehr seine Schmiereigenschaften. Außerdem tritt Feuchtigkeit ein. Diese Dinge führen dazu, dass die Nadellager oder Kupferbuchsen extrem verschleißen und zum Beispiel oval werden. Diese Ovalität ist dann als Spiel merklich spürbar. Ein gutes Beispiel dafür ist die Hinterachslagerung beim Mini. Dieses Spiel ist übrigens auch ein beliebter Mangel bei der Hauptuntersuchung. Dieser Mangel kann durch regelmäßige Schmierung vermieden werden. Nadellager "verwachsen" bei mangelder Schmierung förmlich mit der Welle und die vorgesehende Fahrwerksfederung ist nicht mehr vorhanden. Die Lagerung ist dann fast starr und alle Schläge und Bodenwellen gehen direkt in den Rahmen und von dort in die Karosserie. Das ist auf Dauer natürlich nicht gerade förderlich. 


Ich hoffe ich konnte damit die Wichtigkeit des Abschmierens für jedes Fahrzeug mit Schmiernippeln deutlich machen. Unter diesem Artikel befinden sich noch eine Fotos von schadhaften Lagerstellen, entstanden aus mangelhafter Schmierung.

 

 

 

Hier markiert: Der Schmiernippel an der Hinterachse vom Mini Cooper
Hier markiert: Der Schmiernippel an der Vorderachse vom Mini Cooer
Offensichtlich starkt verschließene Nadellagerung an der Vorderachsschwinge
Sehr stark verschließene Hinterachslagerung. Oben noch nicht "so" schlimm, unten bereits völlig tod. Im Idealfall ist die Welle blank und ohne Versatz. Dazu der Rest vom ursprünglich runden Nadellager.